Voll vernetzt und ganz schön clever

Kitzlinger Haus

SMART-HOME-TECHNOLOGIEN BRINGEN DIE ZUKUNFT IN IHR ZUHAUSE

Hochentwickelte technische Geräte finden sich heute in so gut wie jedem Haushalt. Aber reichen Smartphones und ein internetfähiger Fernseher schon aus, um von einem echten Smart Home zu sprechen? Hinter dem Modewort der Stunde verbirgt sich eine Vielzahl an Technologien, die sich den individuellen Bedürfnissen entsprechend miteinander kombinieren lassen. In einem Smart Home werden bis dato analoge Vorgänge (wie zum Beispiel das An- und Ausschalten der Heizung) einfach digitalisiert und automatisiert. So erhöhen Sie nicht nur Komfort, Wohnqualität und Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden, sondern können außerdem auch Energie sparen.

Die beruhigende Nachricht gleich vorweg: Es ist nie zu spät, aus Ihrem Haus ein Smart Home zu machen. Viele Funktionen lassen sich ganz einfach nachrüsten, verschiedene Her- steller bieten die entsprechende Hard- und Software dafür an. Wer es wirklich ernst meint mit dem Smart Home, der be- rücksichtigt das Thema allerdings schon in der Planungs- phase des Hauses und holt sich rechtzeitig den Rat eines Experten ein. Ist die technische Infrastruktur vorhanden, ist der Weg zu einem intelligenten Zuhause nicht mehr weit. Jede Anwendung ist denkbar – Sie entscheiden selbst, inwieweit Sie die neuen Technologien nutzen möchten.

Durchdachte Smart-Home-Systeme sind mehr als nur eine technische Spielerei: Durch intelligente Thermostate, die selbstständig die Temperatur nach unten regeln, wenn nie- mand zu Hause ist, lassen sich beispielsweise Heizungskos- ten einsparen. Für alle, denen das Thema Sicherheit besonders wichtig ist, gibt es automatisierte Türschlösser sowie Türen und Fenster, die sich melden, wenn man zu eilig das Haus verlassen hat. Alle Geräte sind miteinander ver- netzt, jede Funktion lässt sich auch von unterwegs mit dem Smartphone steuern. Sie möchten Ihre Waschmaschine schon mal starten, damit alles fertig ist, wenn Sie von der Arbeit kommen? Kein Problem.

WIE SMART SOLL ES SEIN?

Da jedes Smart Home eine individuelle Angelegenheit ist und sich in Art und Umfang des Systems mitunter stark un- terscheidet, gibt es keinen klar definierten Kostenrahmen. Einsteigerpakete sind schon für wenige Hundert Euro zu haben. Diese bestehen in der Regel aus mehreren Komponenten, die über WLAN oder Bluetooth schnell miteinander verknüpft sind. Komplexe Smart-Home-Systeme dagegen sind zumeist kabelgebunden und werden von Fachleuten installiert. Je nachdem, welche Technologien unterstützt und wie viele Räume am Ende „smart“ sein sollen, sollte in der Planung Ihres Zuhauses ein entsprechendes Budget bedacht werden.