Referenzhaus in Salzstetten

KitzlingerHaus

Highlights

  • Bauen in Hanglage
  • Panoramaverglasungen und erhöhter Kniestock
  • T-Aufteilung im Bad
  • Balkon und überdachte Terrasse

REFERENZ­HAUS IN SALZSTETTEN

AUSBLICK AUFS GLÜCK

GRUNDSTÜCK, HAUSBAU, NACHWUCHS – VIEL BESSER KANN ES FÜR FAMILIE KREUZBERGER KAUM LAUFEN.

Der Aussiedlerhof in Geislingen umfasst nah beieinanderliegende Höfe, die im Besitz der ansässigen Großfamilie sind. Mit dem Abriss und dem anschließenden Neubau eines Wohngebäudes erfüllten sich die Bauherren den Wunsch nach einem angenehm hellen und behaglichen Begegnungsraum für alle vier Generationen.

weiterlesen

Wir beraten Sie gerne

Infomaterial anfordern

Denn obwohl das Grundstück am Hang gelegen ist und damit nicht ganz einfach zu bebauen war, steht heute am Ende der Sackgasse das Traumhaus von Familie Kreuzberger, die vor kurzem Nachwuchs bekommen hat und das Familienglück damit perfekt ist.

Die Eheleute Kreuzberger scheinen echte Glückskinder zu sein. Wenn man ihnen so zuhört, lief von der ersten Idee des eigenen Zuhauses bis zur Schlüsselübergabe fast alles wie am Schnürchen: „Da wir ein Dachgeschoss mit einem hohen Kniestock von 1,80 m haben, benötigten wir eine Sondergenehmigung der Gemeinde. Außerdem haben wir zum Wendehammer hin das Baufenster ein wenig überschritten, was wir ebenfalls erst absegnen lassen mussten“, berichtet Michael Kreuzberger und seine Frau ergänzt: „Das wurde aber ohne Probleme oder Auflagen vom Gemeinderat abgesegnet. Wir konnten alles so umsetzen, wie wir uns das vorgestellt hatten.“

Und diese Vorstellungen waren schon sehr konkret. Denn Katrin Kreuzberger hatte bereits auf Papier Skizzen und Grundrisse gezeichnet, wie das gemeinsame Traumhaus letztendlich aussehen sollte. Als gelernte Schreinerin und holztechnische Ingenieurin war ihr schon während des Studiums klar: Wenn gebaut wird, dann definitiv ein Holzhaus! Und da man im nächsten Bekanntenkreis ausschließlich Positives von KitzlingerHaus zu berichten wusste, war die Entscheidung für eine Zusammenarbeit schnell getroffen. „Ausschlaggebend war für uns dabei nicht nur die große Erfahrung der Firma Kitzlinger, sondern auch die ökologische Bauweise, die Nähe und die Tatsache, dass sie mit regionalen Baupartnern arbeiten“, führt Michael Kreuzberger aus. „Aber auch der innovative Aufbau der vorgefertigten Wandelemente. Wenn wir Gäste zu Besuch haben, fällt ihnen ganz schnell das fantastische Klima im Haus auf.“

Die letzten Entscheidungen wurden im Dialog getroffen: „Wir haben uns in Sulz mit Herrn Schneider getroffen und mit ihm unsere Pläne durchgesprochen“, erzählt Katrin Kreuzberger. „Als wir dann den Bauauftrag erteilt hatten, bekamen wir meine Skizzen von der Firma Kitzlinger im CAD aufbereitet und konnten so schnell und einfach noch Änderungen planen und besprechen.“ Da die Bauherrin aber optimal vorbereitet war, kam es letztendlich nur zu geringfügigen Veränderungen. „Die Raumaufteilung haben wir komplett selbst entworfen und das tolle Panoramafenster im Ess-Wohnbereich war meine Idee“, gibt Michael Kreuzberger voller Stolz zu Protokoll. „Ich musste mich aber dazu verpflichten, es auch selbst zu putzen“, fügt er schmunzelnd hinzu.

Bevor aber an ein Panoramafenster zu denken war, musste zunächst vom Erdbauer der Hang abgetragen und die erste Stützmauer aus Natursteinen gesetzt werden. Da auch die Garage vor dem Haus und der Kamin von örtlichen Unternehmen übernommen wurden, mussten sich diese mit den Bauherren und KitzlingerHaus stetig abstimmen. „Wir sind immer noch ganz begeistert davon, wie unkompliziert die unterschiedlichen Parteien miteinander gearbeitet und sich gegenseitig unterstützt haben“, erzählt Michael Kreuzberger. „Vor allem das Team von KitzlingerHaus hat immer Wert daraufgelegt, die anderen Unternehmen zu unterstützen. Das war ein sehr angenehmes Miteinander. Man hat Unklarheiten sofort angesprochen, und innerhalb kürzester Zeit wurden Lösungen gefunden, die alle zufriedenstellten.“

Das Team von KitzlingerHaus hat bleibenden Eindruck hinterlassen: „Wie schnell und strukturiert das Kitzlinger- Team das Haus an einem Tag aufgestellt hat, war echt beeindruckend“, staunt Katrin Kreuzberger immer noch. „Wie vorausschauend und umsichtig diese recht junge Truppe gearbeitet hat und wie sich alle gegenseitig geholfen und unterstützt haben. Echt klasse!“

Die Kreuzbergers haben auch selbst Hand angelegt, etwa bei Maler-, Putz- und Gipserarbeiten. Auch bei den Fußbodenbelägen haben die beiden einen Großteil selbst übernommen und lediglich die Fliesen den Profis überlassen. Besonders stolz ist die Dame des Hauses auf die Küche, die komplett nach ihrem Design entworfen und umgesetzt wurde: „Das war eine echte Herzensangelegenheit. Ich arbeite als Produktmanagerin für Schubladensysteme bei einem Beschlaghersteller und wusste daher genau, was ich wie haben möchte. Ein befreundeter Schreiner hat alles nach meinen Plänen und Vorstellungen umgesetzt. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue über meine tolle Küche.“

Und über den Ess-Wohnbereich, den Balkon, den Ofen, das Bad, das Schlafzimmer – das ganze Haus. Auch über das BUS-System, mit dem sie ihr Heim zumindest teilweise in ein Smart Home verwandelt haben. „Ursprünglich war das Thema Smart Home überhaupt nicht angedacht“, führt Michael Kreuzberger aus.

„Bei der Bemusterung mit dem Elektriker entschieden wir uns aber doch für ein BUS-System, mit dem sich die Lichter im Wohnbereich, der Türöffner und die Rollläden nun auch bequem vom Sofa aus über das Smartphone steuern lassen.“

Wenn man sich die Kreuzbergers und ihr Haus so anschaut, bekommt man unweigerlich den Eindruck, es mit einer rundum glücklichen Familie zu tun zu haben. „Wir haben uns erst neulich darüber unterhalten, was wir heute vielleicht anders machen würden. Da kamen wir dann auf die Balkonbrüstung zu sprechen, die wir direkt auf 90 cm erhöhen würden. Oder vielleicht ein paar Fenster, die wir noch vergrößern würden“, erzählt Katrin Kreuzberger. „Aber eigentlich sind wir einfach nur überglücklich mit unserem Haus und der Entscheidung, es mit KitzlingerHaus gebaut zu haben. Wir würden uns jederzeit wieder so entscheiden.“

Bildergalerie

Werfen Sie einen
Blick ins Haus

Ökologie

ÖKOLOGISCH BAUEN MIT KITZLINGER

KitzlingerHaus steht für Ökologie, Nachhaltigkeit, Natur, Gesundheit und Vertrauen. Der Werkstoff Holz gibt uns alles, um Häuser konsequent ökologisch-nachhaltig und hoch energieeffizient zu bauen.

mehr erfahren

Sie haben Fragen zu unseren Modernisierungen?

Wir bringen Sie weiter!

Kontakt

GUTER RAT IST DER ANFANG VON ALLEM

Profitieren Sie von Beginn an von unserer persönlichen und individuellen Beratung, die für Sie kostenfrei ist. Gerne bekommen Sie einen Besichtigungstermin in einem unserer Muster- oder Kundenhäuser.

 

Gerald Schneider

Veronika Guth

Gerald Schneider

+49 7454 9610-70