Anbau in Sindelfingen

KitzlingerHaus

Highlights

  • Perfekt passender Anbau, statt Aufstockung
  • Große Übereck-Fenster schaffen Verbindung nach draußen
  • Wohngesunde Baustoffe
  • Gemeinsame Technik für Alt und Neu

ANBAU IN SINDELFINGEN

ERWEITERTES FAMILIEN­GLÜCK

Ein großes Haus für die ganze Familie – das wäre schön. Drei Generationen unter einem Dach – und jeder bekommt sein eigenes Reich. Das Wohnhaus der Eltern im schwäbischen Sindelfingen sollte die perfekte Basis dafür bieten, dass die Familie dort gemeinsam lebt. Da es sich bei dem Bestandsbau um ein Kitzlinger Haus aus den 70ern handelt, fragte man gleich beim Hersteller nach den besten Möglichkeiten für das zukünftige Generationenhaus.

weiterlesen

Wir beraten Sie gerne

Infomaterial anfordern

„Eigentlich wollten wir das Dach etwas anheben, damit das Obergeschoss voll nutzbar wird. Da die baulichen Vorgaben dies nicht ermöglicht haben, hatte der Berater von KitzlingerHaus spontan eine andere Idee.“ erinnert sich der Bauherr. Entworfen wurde ein perfekt passender Anbau, von dem die Baufamilie gleich begeistert war. Auch das Bauamt gab zu diesem Entwurf sein OK.

Die folgende Bauphase war erfreulich kurz und schon nach wenigen Monaten fand der Einzug statt. Heute genießt die junge Familie ihr Leben in dem modernen ökologischen Anbau. Mit bester Wärmedämmung, großen Fenstern und einem wohngesunden Raumklima.

Rot sagt „Hallo“ zu Bewohnern und Freunden
Das lebendige Rot der neuen Haustüre begrüßt Familie und Gäste und öffnet den Blick in die großzügige Diele mit der imposanten Eichenholztreppe. Sie reicht vom Keller bis ins Dachgeschoß und wird von Besuchern immer wieder bewundert. Der Bauherr hat schon weit vorausgedacht und die Stufen etwas breiter gewählt. So lässt sich bei Bedarf später noch ein Treppenlift montieren. Über ein großes Dachfenster wird das Treppenhaus natürlich und reichlich belichtet und das schöne Holz kommt noch besser zur Geltung.

Durch einen großen Durchgang gelangt man von der Diele in den offenen Koch- und Kommunikationsbereich. Koch- und Essbereich gehen nahtlos ineinander über, während der private Wohnbereich geschickt separiert ist. Eine zweifarbige kleine Trennwand bietet Sichtschutz und Behaglichkeit, ohne den Raum wirklich abzutrennen. Sehr geschickt gelöst!
Die Farbgestaltung im gesamten Haus hält sich dezent zurück. Weiße Wände, warmes Holz, graue Keramik. Kreative Eyecatcher, wie die von der Bauherrin entworfene rot-grüne Teilabtrennung zum Wohnbereich, setzen Akzente und schaffen eine behagliche Stimmung.

Große Übereck-Fenster im Wohnraum schaffen die Verbindung nach draußen, zu der geschickt angeordneten Terrasse, die mit einem Glasdach vor Regen geschützt ist. Zwischen Erd- und Dachgeschoß wurde eine schwere Massivholzdecke eingezogen, um den hohen Ansprüchen an innerem Schallschutz Genüge zu tun.

Praktisch ist die Anordnung des Jugendzimmers im Dachgeschoss des Bestandshauses. Um die Verbindung zwischen beiden Gebäuden herzustellen, wurde eine alte Fensteröffnung durchbrochen und dafür eine Innentüre eingebaut. Im Bestandshaus entstand so ein 24 qm großes Jugendzimmer mit Zugang über die als Leseecke genutzte Galerie im Neubau. Elternschlafzimmer, Ankleide und Wellnessbad liegen ebenfalls im Dachgeschoss. Wurden im Erdgeschoß großformatige Keramikfliesen als Bodenbelag gewählt, dominiert im Dachgeschoß echtes Holz. Selbst im Bad wurden Fliesen in Holzoptik verwendet. Dank geschickter Raumaufteilung mit versteckt platzierter Toilette, einer großen Badewanne und bodentiefer Dusche genießen die Bewohner dort auf 14 qm eine Wellnessoase für jeden Tag.

Gemeinsame Technik für Alt und Neu
Ein Teil des Anbaus wurde unterkellert und mit dem bestehenden Keller des Bestandshauses durch eine Tür verbunden. Damit ist der Zugang zur gemeinsam genutzten Haustechnik gegeben. Die Gasheizungsanlage und die Brauchwasserstation werden nach der Modernisierung für beide Wohneinheiten genutzt. Der geringe Energieverbrauch des neuen Anbaus macht es möglich.

Für die Baufamilie war der Kontakt zum ursprünglichen Bauunternehmer ein Glückstreffer. Mit dem erreichten Ergebnis ist die ganze Familie mehr als zufrieden. Die Verbindung von Alt und Neu, die Verarbeitung ökologischer Baustoffe und die hellen, freundlichen Räume erfüllen alle Wünsche der jungen Familie an ihr neues Zuhause.

Bildergalerie

Werfen Sie einen
Blick ins Haus

Ökologie

ÖKOLOGISCH BAUEN MIT KITZLINGER

KitzlingerHaus steht für Ökologie, Nachhaltigkeit, Natur, Gesundheit und Vertrauen. Der Werkstoff Holz gibt uns alles, um Häuser konsequent ökologisch-nachhaltig und hoch energieeffizient zu bauen.

mehr erfahren

Sie haben Fragen zu unseren Modernisierungen?

Wir bringen Sie weiter!

Bauidee

Pressestimme

Erweitertes Familienglück

Drei Generationen unter einem Dach, ein großes Haus für die ganze Familie und jeder bekommt sein eigenes Reich - das wäre schön. Das Wohnhaus der Eltern im schwäbischen Sindelfingen sollte die perfekte Basis dafür bieten, dass die Familie dort gemeinsam lebt.

Mehr erfahren

Der Bauherr

Pressestimme

Glückliche Lösung für drei Generationen

Da die baulichen Vorgaben bei diesem Einfamilienhaus aus den 70er-Jahren eine Dachanhebung nicht zuließen, entschied sich die dort wohnhafte Familie für einen modernen Anbau. Realisiert wurde dieser von KitzlingerHaus, dem Haushersteller, mit dem sie bereits vierzig Jahre zuvor gebaut hatten.

Mehr erfahren

Kontakt

GUTER RAT IST DER ANFANG VON ALLEM

Profitieren Sie von Beginn an von unserer persönlichen und individuellen Beratung, die für Sie kostenfrei ist. Gerne bekommen Sie einen Besichtigungstermin in einem unserer Muster- oder Kundenhäuser.

Gerald Schneider

+49 7454 9610-70